Written by

Redaktion Kiwanis Magazin

Kiwanis| Views: 701

Im Herbst 2016 habe ich die Redaktion des Kiwanis Magazins übernommen. Auch wenn ich kein gelernter oder studierter Journalist bin, kann ich doch auf über zehn Jahre journalistische Erfahrung zurückblicken. Als Fachjournalist für Binnenschifffahrt, Logistik und Verkehrspolitik habe ich für Fachmagazine und Online-Redaktionen geschrieben. Bis Ende 2015 war ich Herausgeber und Chefredakteur von Bonapart.de. Um mich auf mein Unternehmen Bargelink und auch Kiwanis konzentrieren zu können, habe ich Bonapart im Dezember 2015 verkauft. Heute schreibe ich nur gelegentlich für Bonapart und das Fachmagazin „SCHIFFAHRT UND TECHNIK„.

Die Arbeit für das Kiwanis Magazin ist interessant und herausfordernd. Dazu gehört:

  • Eingehende Artikel redigieren und ggf. kürzen
  • Nachfassen, wenn Angaben (z.B. zu Autoren und Fotografen) fehlen
  • Recherche zu Kiwanis-Themen im Distrikt, bei Kiwanis Europa und Kiwanis International
  • Titelthemen recherchieren und schreiben
  • Fotografieren und Fotos suchen
  • Co-Autoren finden
  • Publikation der Artikel in den sozialen Medien
  • Konzeption und Planung der vier Druckausgaben pro Jahr – gemeinsam mit Marco Kany, der das Layout verantwortet.

Insbesondere die neu eingeführten Titel- oder Schwerpunktthemen machen mir große Freude. Mit diesen Schwerpunkten ist das Kiwanis Magazin jetzt nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Kiwanier, sondern auch ein gutes Marketiningstrument. Bei der Arbeit hilft enorm, dass der Distrikt in ein neues Redaktions-System investiert hat. Mit dem MedienHub unseres Kiwanis-Freundes André Eschler ist die Arbeit deutlich effizienter und einfacher geworden.

Comments are closed.